Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Das war der 13. Dezember 2008 an der Talsperre Malter.
Unser Bähnel fährt wieder!

Nach sechs Jahren sieht die Talsperre Malter mit allen seinen touristischen Leistungsträgern wieder das so genannte „Licht am Ende des Tunnels”. Denn das Hochwasser vom August 2002 führte nicht nur zur Absenkung des Wasserpegels der Talsperre Malter um 3,50 m auf 326,5 m über NN, sondern auch zur Einstellung des Bahnverkehrs der Weißeritztalbahn.

Und am Samstag, den 13.12.2008, war es nun soweit: Die Dresdner und ihre Gäste können wieder die dienstälteste dampfbetriebene Schmalspurbahn Deutschlands nutzen und von Freital-Hainsberg aus per nostalgischer Bahnfahrt entlang der roten Weißeritz und durch den wildromantischen Rabenauer Grund direkt nach Malter oder auch in die Große Kreisstadt Dipps gelangen. Nostalgie und Romantik, Imposanz und Inspiration pur!
Zahlreiche Gäste wie auch Einwohner der an der Talsperre gelegenen Ortschaften Malter, Paulsdorf und Seifersdorf standen am Bahnhof Malter „Spalier” – eine Willkommensfanfare ertönte – als der erste Zug um 13.07 Uhr einfuhr.

Für das leibliche Wohl sorgten am Bahnhof Malter wie auch am Strandimbiss am Erlebnisbad in Paulsdorf die gastronomischen Betriebe Schindler’s Restaurant „Strandperle”, Restaurant „Zum Ankerplatz” im Strandbad Malter und das Vital-Bistro des Erlebnisbades. Neben Glühwein, Punsch und heißem Holunderbeersaft (mit oder ohne Schuss) wurden auch die traditionellen Klassiker wie Bratwurst und Kesselgulasch angeboten. Auch das Eiscafe Pinguin hatte geöffnet und Glühwein, Kinderpunsch, hausgemachte Soljanka, Fischsemmeln und andere Leckereien im Angebot. Dort war der Andrang nicht so groß wie am Bahnhof und das Angebot war schmackhaft und preiswert.

Letztlich sorgte das DRK Freital e.V. – am 13.12.2008 – für einen Bootsshuttleverkehr zwischen Malter und Paulsdorf. Denn: Wer sich von dem absolut romantischen Ausblick auf die malerische Silhouette der Talsperre mit der Ortschaft Malter und insbesondere der ihr zu Füßen liegenden Brücke über Bormanns Grund mit der wieder darüber fahrenden, imposante weiße Dampfwolken an den Himmel projizierenden, schnaufenden und fröhlich pfeifenden Weißeritztalbahn verzaubern lassen möchte, der ist hier genau richtig. Denn hier ist der Platz zum Träumen mit offenen Augen; den Fotoapparat sowie Videokamera sollte man natürlich unter keinen Umständen vergessen.

www.erlebnis-talsperre.de

365_3596


365_3596


<< vorheriges 14 von 152 nächstes >>
Übersicht

Fotos: Harald Weber